Wie lange müssen Koteletts braten?

Ob in der Pfanne oder auf dem Grill Koteletts lassen sich am besten Braten oder auf den Grill legen. Doch bei der Zubereitung sollten Sie darauf achten, dass das Fleisch nicht trocken wird. Aus diesem Grund erfahren Sie hier, wie die Koteletts zart bleiben und auf welche Weisen sie sich zubereiten lassen. Wie wäre es mit einem panierten Kotelett oder überbacken? Lassen Sie sich von diesen Anregungen inspirieren und finden Sie Ihr Lieblingsrezept.

Stielkoteletts werden schneller trocken

Damit das Fleisch nach dem Braten oder Grillen zart bleibt, sollten Sie bereits beim Kauf auf die Qualität achten. Bei dünnen Scheiben ist das Risiko höher, dass das Fleisch während des Bratens trocken wird, während dicke Scheiben saftiger bleiben. Der Grund dafür ist der Flüssigkeitsverlust des Fleisches in der Pfanne. Außerdem trockenen Stielkoteletts wesentlich schneller beim Braten aus als Nackenkoteletts. Außerdem ist es hilfreich, das Fleisch vor dem Braten aus dem Kühlschrank zu holen und es in die heiße Pfanne zu legen, nachdem es die Raumtemperatur angenommen hat. Tipp, schneiden Sie den Fettrand ein, damit es sich nicht in der Pfanne wölbt. Haben die Koteletts die Raumtemperatur angenommen, beginnt das Braten.

Brattipps für saftige Koteletts

Grundsätzlich sollten Sie Koteletts scharf anbraten, da sie bei längerer Bratzeit zu viel Flüssigkeit verlieren und trocken werden. Daher erhitzen Sie Fett in der Pfanne und würzen das Fleisch mit wenig Salz unmittelbar vor dem Braten. Legen Sie die Koteletts hinein und braten Sie scharf an. Anschließend lassen Sie das Fleisch auf niedriger Stufe zu Ende garen und wenden es regelmäßig. Eine andere Möglichkeit, saftige Koteletts zu braten, gelingt mit einer Kräuter- und Ingwerkruste oder einer goldbraunen Panade.

Paniertes Fleisch aus dem Backofen

Eine andere Methode, saftige Koteletts zu braten ist eine Panade aus Semmelbröseln. Dafür verquirlen Sie zwei Eigelb. Wenden Sie das Fleisch in Mehl, danach im Eigelb und schließlich in Semmelbröseln. Nun braten Sie es anderthalb Minuten im heißen Fett scharf an und geben es auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Nach 20 bis 30 Minuten auf 160 Grad ist es fertig. Je nach Dicke des Fleisches variiert die Backzeit. Für eine knusprige Panade sollten Sie es jedoch in der Pfanne brutzeln.

Bild: panthermedia.net Silvia Bogdanski