Wie bereite ich Langusten zu?

Zu besonderen Anlässen kommen besondere Gerichte auf den Tisch, dann essen die Anwesenden Krebsfleisch und Muscheln zu einem edlen Wein. Langusten gehören zu den besonderen edlen Meeresfrüchten, bei denen die Qualität bereits am Preis erkennbar ist. Damit diese exklusive Zutat gelingt, sollten Sie sowohl beim Kauf als auch bei der Zubereitung einige Dinge beachten. Schließlich müssen Langusten wie andere Meeresfrüchte frisch sein, da sie sich nur über einen kurzen Zeitraum halten.

Augen auf beim Langusten-Kauf

Wenn Sie die Edlen aus dem Meer servieren möchten, haben Sie die Wahl zwischen lebendigen und tiefgefrorenen Langusten. Bei lebendigen muss der Schwanz muss eine leichte Krümmung aufweisen, die Antennen müssen vollständig erhalten sein und die Languste darf keine offensichtlichen Verletzungen haben. Außerdem sollten die Tiere vital reagieren. Wundern Sie sich jedoch nicht, wenn die Languste keine rote Farbe hat, diese Färbung des Panzers entsteht erst während des Kochens. In Deutschland ist die Tötung lebendige Exemplare nur erlaubt, indem Sie sie mit dem Kopf nach unten in kochendes Wasser tauchen. Allein aus diesem Grund entscheiden sich einige Hobby-Köche für die Tiefkühlvariante.

Langusten im Gemüsesud zubereiten

Das Fleisch der Langusten ist verglichen mit Hummern trockener, deshalb sollten Sie diese in einem Sud kochen, bevor Sie den Panzer knacken. Verwenden Sie TK-Langustenteile, lassen Sie diese auftauen und kochen Sie je nach Größe für 15 Minuten.

Für einen würzigen Geschmack empfiehlt sich die Zubereitung in einer Gemüsebrühe, die Sie mit diesen Zutaten zubereiten:

– drei Liter Wasser

– 250 Milliliter Weißwein

– 2 große Gemüsezwiebeln

– 6Möhren

– je 1/2 Staudensellerie und Lauchstange

– 1 Bund Petersilie

– 2 Lorbeerblätter

Erhitzen Sie das Wasser im Topf und fügen das in grobe Stücke geschnittene Gemüse sowie den Wein und die ganze Petersilie hinzu. Lassen Sie den Gemüsesud circa 20 Minuten kochen, bevor Sie den Schaum abschöpfen und die lebende oder aufgetaute TK-Languste für 30 Minuten hinzugeben. Danach öffnen Sie den Langustenschwanz sowie Panzer mit einem mittigen Schnitt und entfernen mit einer Drehbewegung die Beine, die sich mit einem Schlag des Messergriffs öffnen lassen. Alternativ verwenden Sie eine Hummerschere. Dazu passt eine Weißweinsauce oder eine Aioli-Creme.

Bild: panthermedia.net Jürgen Haack