Wichtige Software für Dienstleistungsunternehmen

Betreiben Sie ein Dienstleistungsunternehmen, können Sie auf den Computer mit der entsprechenden Software kaum noch verzichten. Sie bleiben im Kontakt mit Ihren Zulieferern und Ihren Kunden und erleichtern sich die Arbeit. Auf Papier können Sie mit den richtigen Softwarelösungen fast schon verzichten. So sparen Sie Geld und schonen die Umwelt.

Diese Software brauchen Sie

In erster Linie benötigen Sie ein Schreibprogramm, z.B. Word. Damit können Sie Geschäftsbriefe, Angebote, Rechnungen und Mahnungen schreiben. Sie benötigen ein Kalkulationsprogramm, mit dem Sie Kosten kalkulieren können und immer den Überblick haben. Excel können Sie dazu nutzen, denn es ist einfach zu bedienen und bietet Ihnen viele Möglichkeiten. Die komplette Software erhalten Sie im Paket MS-Office. Möchten Sie weiter ins Detail gehen, erhalten Sie anspruchsvolle Softwarelösungen.

Sie müssen Ihre Ressourcen genau planen. Mit Excel ist das möglich, doch erfüllt Excel nicht immer alle Ansprüche. Für das ERP, das Enterprise Resource Planning, die Ressourcenplanung, erhalten Sie verschiedene Lösungen. Oft reicht eine Standardlösung aus. Wollen Sie mehr, können Sie eine maßgeschneiderte Softwarelösung erhalten.

Sie können für die Erstellung von Rechnungen eine spezielle Software nutzen. Eine gute Buchhaltungssoftware dient zum Erstellen von Rechnungen und erinnert Sie an fällige Mahnungen. Sie hilft Ihnen, Zahlungen zu überwachen. Mit dieser Software können Sie selbst Zahlungen über Online-Banking vornehmen. Die Software erinnert Sie, wenn Zahlungen fällig werden. Diese Software wertet Betriebsprozesse aus und ermöglicht Ihnen zu jeder Zeit die Kostenkontrolle.

Mit verschiedenen Softwarelösungen können Sie den Materialverbrauch auswerten. Wird Material verbraucht, werden Sie erinnert, wenn Sie neues Material bestellen müssen. Die Bestellung nehmen Sie online vor. Wichtig ist die Terminplanung. Mit der entsprechenden Software haben Sie immer einen Überblick über Ihre Termine. Sie können den Einsatz Ihrer Mitarbeiter immer genau planen und erfahren, wann Projekte abgeschlossen sind und Mitarbeiter frei für andere Aufgaben werden.

Worauf Sie achten sollten

Eine gute Software muss nicht teuer sein. Möchten Sie Standard-Lösungen nutzen, so können Sie viele Softwarelösungen aus dem Internet herunterladen. Einige Softwarelösungen sind sogar kostenlos. Möchten Sie kostenpflichtige Software nutzen, sollten Sie sich über das Preis-Leistungs-Verhältnis informieren. Für viele Softwarelösungen erhalten Sie aktuelle Updates.  Bei der Software sollten Sie auf eine leichte Bedienbarkeit und eine effiziente Arbeitsweise achten, denn nur so sparen Sie tatsächlich Zeit und Kosten.

Bild: panthermedia.net Greg da Silva