Süßer Brotaufstrich: Rezept für Karamell Creme

Zum frühstück mögen es manche Menschen süß, andere bevorzugen herzhaften Belag. Die Brotaufstriche enthalten zusätzlich zu einem hohen Zuckergehalt diverse Zusatz- und Konservierungsstoffe. Irreführende Etiketten verunsichern Verbraucher über die tatsächlichen Nährwertangaben. Dabei lässt sich ein süßer Brotaufstrich selbst Zuhause herstellen. Dies hat den Vorteil, dass Sie wissen, aus welchen Inhaltsstoffen die Creme besteht. Für eine Karamell- und Schokoladencreme sollten Sie aber 30 bis 60 Minuten einplanen.

Einfaches Rezept für Karamell Creme

Mögen Sie süße Aufstriche für den Start in den Tag? Dann probieren Sie eine selbst gekochte Karamell Creme. Dabei bestimmen Sie die Höhe des Zuckergehalts, indem Sie das Basisrezept variieren, für das Folgendes erforderlich ist:

– 1 Päckchen süße Sahne

– 100 Gramm Kristallzucker

– 1 Tüte Puddingpulver Karamell

– 35 Gramm Margarine oder 30 Gramm Butter

In einer beschichteten Pfanne bringen Sie die Margarine langsam zum schmelzen – sie darf nicht kochen. Dann rühren Sie langsam den Zucker hinein und warten bis er ebenfalls leicht karamellisiert. Jetzt fügen Sie das Karamell-Pulver sowie die Sahne hinzu und rühren gründlich mit dem Schneebesen um. Kochen Sie Karamell-Sahne auf und lassen Sie eine halbe bis Dreiviertelstunden weiter köcheln, bis sie die gewünschte Konsistenz hat. Je nach Herdleistung verlängert sich die Kochzeit. Für mehr Cremigkeit sorgt etwas Karamell-Puddingpulver am Ende des Kochens. Nach einem ähnlichen Prinzip kochen Sie Schokoladencreme.

Schoko-Creme für Frühstück und Fondue

Jeder kennt die süßen Schokoladencreme-Aufstriche aus dem Supermarkt. Aus einem Päckchen süßer Sahne, drei Tafeln Schokolade, 25 Gramm Margarine und Kakaopulver stellen Sie diesen Aufstrich selber her. Tipp, ohne Margarine und Kakaopulver eignet er sich für Schokoladen-Fondue mit Obst. Erhitzen Sie einen Topf und lassen die in Stücke gebrochene Schokolade langsam schmelzen. Wichtig, kochende Schokolade wird bitter. Sobald Sie geschmolzen ist, rühren Sie die Sahne und die Margarine unter und lassen den Topf wenige Minuten auf niedriger Stufe auf der Herdplatte stehen. Ständig umrühren, damit nichts anbrennt. Schließlich geben Sie das Kakaopulver hinzu und füllen die Creme in ein Glas. Während des Abkühlens wird sie fester. Statt Kakao- lässt sich auch Schokoladenpuddingpulver verwenden. Im flüssigen Zustand dippen Sie Obst hinein und naschen vom Schoko-Fundue.

Bild: panthermedia.net Claudio Martins