Kreditaufnahme: Wie Sie online Zeit sparen können

Manchmal gibt es unvorhergesehene Ereignisse, die eine Fremdfinanzierung dringend erforderlich machen. Denn dann finden sich in der Regel nicht unbedingt immer die zinsgünstigsten Angebote. Außerdem nimmt man sich in solchen Fällen nicht unbedingt immer die Zeit, das Kleingedruckte ausführlich zu lesen. Vielmehr wird oftmals beim vermeintlich lukrativen Angebot, bei dem man eine Kreditzusage erhält einfach angenommen.

Probleme bei Rückzahlung von überteuerten Raten

Wenn es schnell gehen muss bei der Kreditaufnahme, hat man in der Regel kaum oder keine Zeit, sich näher zu informieren. Allerdings ist es gar nicht so einfach, wenn Sie unter Zeitdruck einen Kredit beantragen müssen. Die Konsequenzen dagegen bleiben einem häufig für die nächsten Jahre erhalten. Man spürt sie z.B. in Form von überhöhten Kreditraten bzw. höheren Zinsen, aufgrund denen man an die tatsächliche Kredittilgung erst nach sehr viel späterer Zeit effektiv heran kommt.

Empfehlenswert ist es daher eigentlich immer, dass man auch hinter die Kulissen blickt und ein wenig neugieriger ist, wer eigentlich der Geldverleiher ist. Und wie er vorgeht, wenn man einen finanziellen Engpass hat und mit der Zahlung einer Rate in Rückstand gerät. Ist die Folge einfach nur eine Mahnung mit Verzugsgebühren oder kommt sofort das gerichtliche Mahnverfahren. Oder aber – und das ist speziell bei Krediten die vermeintlich so lukrative Bedingungen haben durchaus der Fall – muss man sich mit Geldeintreibern auseinander setzen.

Softskills statt nur Zinsbetrachtung

Bei der Auswahl des Kreditgebers sollte man verschiedene Faktoren berücksichtigen. In der freien Wirtschaft spricht man im Zusammenhang mit Mitarbeitern von Qualifikation und Softskills. Diese beschreiben Dinge wie Flexibilität, Menschlichkeit und Spontanität. Diese Fähigkeiten oder Softskills sollten bei einem optimalen Kredit durchaus auch auffindbar sein.

Auch ist es keineswegs so, dass vermeintlich höhere Zinsen auch tatsächlich höhere Kosten des Kredites ausmachen. Hier sollte man auf die monatlichen Kreditkontogebühren sowie die Abschlusskosten sowie mögliche jährliche Bearbeitungsgebühren ebenfalls ein Auge haben.  Denn diese Faktoren sowie die Frage, was bei einer möglichen frühzeitigen Rückzahlung der kompletten oder einer anteiligen Kreditsumme passiert, spielen für die Kreditgeber durchaus manchmal eine Rolle, die sich in den Kosten und Gebühren darstellen lässt.  Durch die fehlende Beratung bei Online-Verträgen – also das Personal, das eingespart werden kann  – können bei manchen Online-Verträgen aber durchaus Kosten auch für den Kreditnehmer eingespart werden. Allerdings sollte es sich um einen normalen Kredit ohne Sonderwünsche handeln.

Bild: panthermedia.net Marco Baass