Freeware oder kaufen? Antivirus-Software

Es gibt viele Software auf dem Markt. Sei es Freeware, Shareware oder auch Software zum Kaufen. All diese Software ist recht gleich. Mit  Ausnahme der Shareware, denn dieses ist zumeist nur eine Testsoftware. Diese sind entweder in der Funktion eingeschränkt, oder es handelt sich um Versionen die nur eine gewisse Zeit funktionieren. Eine Testsoftware eben.

Diese dienen dazu heraus zu finden, ob die Software jemandem zusagt. Diese Freewareversionen sind in der Regel nicht zeitgebunden, es sind nur nicht immer alle Funktionen freigeschaltet. Eine gekaufte Version ist nicht unbedingt besser, als eine Freewareversion.

Ist eine gekaufte Software besser?

Eine gekaufte Software ist nicht besser oder schlechter, als eine Freeware. Bei der Freeware sind nur meistens nicht alle Features enthalten, die es bei einer gekauften Version vielleicht gibt. Aber die Funktionen die wirklich notwendig sind, die sind auch in einer Freewaresoftware enthalten. Es gibt auch bei Norton Antivirus die Freewaresoftware. Ebenso gibt es diese Antivirussoftware von Norton natürlich auch als Kaufversion. Aber beide Versionen sind vollwertige Software, die den Computer vor Angriffen von Viren und anderer schädliche Software schützen wird. Wer also seinen Computer von bösartigen Hackerangriffen und vor Viren schützen möchte, der kann sowohl die Freewareversion oder auch die Kaufversion nutzen.

Gekaufte Software bieten mehr Einstellungsmöglichkeiten

Den einzigen Vorteil, die gekaufte Software bietet ist der, dass es bei diesen mehr Möglichkeiten der Einstellung gibt. Dies ist aber nicht immer von Vorteil. Denn je mehr zum einstellen da ist, desto mehr kann auch falsch gemacht werden, beim einstellen. Die Updates die es für die Programme regelmäßig gibt, werden auch für die Freeware bereitgestellt. Somit wird auch bei einer Freewareversion sichergestellt, dass der Computer immer ausreichend geschützt wird. Mit diesen Updates werden immer wieder neue Viren, Würmer und Trojaner, auch von einer Freewareversion des Antivirusprogrammes erkannt. Denn leider kommen fast täglich neue Viren, Würmer und Trojaner auf den Markt. Damit die Antivirensoftware, oder auch alle anderen Softwarearten immer auf dem neuesten Stand sind, werden immer wieder neue Updates geliefert.

Erst testen, dann kaufen

Es gibt natürlich noch eine Softwareversion, die Shareware. Dies ist eigentlich eine Software zum Testen. Es gibt diese als 30, 60 oder 90 Tage Testversionen.

Bild: panthermedia.net Bernd Juergens