Fernseher versichern: Was Sie beachten müssen

Kommt es in den eigenen vier Wänden zu Schäden bei elektronischen Geräten kommt die Hausratsversicherung nicht immer für die anfallenden Reparaturkosten auf. So lohnt es sich oft Fernseher, PC und Co. Extra zu versichern. Besonders Geschäftsleute können durch schlecht versicherte Geräte starke finanzielle Verluste erleiden.

Hausratsversicherungen oft ungenügend

Besonders beim Fernseher steht oft viel Geld auf Dem Spiel. Die TV-Geräte werden aufgrund neuer Technik, wie der 3D-Technologie, immer teuer. So stehen bei technischen Problemen oft mehrere tausend Euro auf dem Spiel. Solang ein Montage- oder Materialfehler den Grund des Geräteversagens darstellt, greift die zwei-Jahres Garantie des Herstellers, die eine Ersetzung des kaputten  Geräts garantiert. Ist diese jedoch abgelaufen oder der aufgetretene Fehler selbstverschuldet muss der Eigentümer die oft teure Reparatur selber tragen. Oft ist hier auch nur ein simpler Kurzschluss im Gerät schuld am Versagen dessen. Daher lohnt es sich oft, besonders bei der Anschaffung kostspieliger Gerätschaften, zusätzlich Versicherungspolice von beispielsweise Assona abzuschließen um die Hausratsversicherung, von Ergo Direkt zum Beispiel, zu komplettieren.

Was bietet eine zusätzliche TV-Versicherung

Bei Interesse besteht die Möglichkeit einen TV-Schutzbrief anzufordern. Dieser bietet bei Assona eine Garantie mit einer Laufzeit von fünf Jahren. Abgesichert sind eine Vielzahl an auftretenden Mängelursachen. Neben den erwähnten Material- und Montagefehlern sind so Konstruktionsfehler, Vandalismus, Kurzschlüsse, Überspannungen, Flüssigkeitsschäden, Bodenstürze, Bruchschäden, Schäden durch Dritte und Gerätedefekte durch einen Bedienungsfehler abgesichert. Optional kann der Vertrag durch eine zusätzliche Versicherung gegen Diebstahl, Raub, Plünderung und Einbruchdiebstahl erweitert werden.  Das eigenen TV-Gerät ist somit gegen zahlreiche fremdverschuldete und selbstverursachte Schadensquellen versichert.

Fazit

Besitzt man einen alten Fernseher der schon viele Jahre hält lohnt sich der Abschluss einer solchen Zusatzversicherung eher nicht. Will man sich jedoch ein neues hochwertiges TV-Gerät anschaffen lohnt sich eine zusätzliche Versicherungspolice. Diese sind meistens auch nicht all zu teuer und sichern den TV-Besitzer gegen eine Vielzahl  von Schäden ab. Die Reparatur des Geräts kostet jedoch meistens mehrere hundert Euro. Auch Police-pakete sind auf dem Markt zu erhalten, die mehrere elektronische Gerätschaften gelichzeitig gegen Schäden jeglicher Art absichern. So kann neben den Fernseher auch gleich die eigene PS3, X-Box und der Computer versichert werden.

Bild: panthermedia.net Michael Rosenwirth