Die Ziele der europäischen Energiepolitik

Energiepolitik in Europa

Europa muss Energie sparen. In vielen Bereichen der Gesellschaft und Infrastruktur wird nach wie vor Energie in einem übermäßigen Rahmen verbraucht, der im Kontext des Umweltschutzes, der globalen Erwärmung und der Kostensenkung nicht mehr zu rechtfertigen ist. Aber wie sehen die Ziele der europäischen Energiepolitik im Detail aus?

Weil die Bereiche Gebäude und Verkehr ein besonders hohes Energieeinsparpotenzial in Europa aufweisen, konzentrieren sich die europäischen Ziele zur Energieeinsparung vor allem auf diese Bereiche. Bis 2020 sollen so 20 Prozent Energieeinsparungen erreicht werden. Doch für diesen Weg braucht die Europäische Union Disziplin und Durchsetzungsvermögen in vielerlei Hinsicht.

Fortschritt durch innovative Technologien und Lösungen

Für eine Nutzung von Energie in einem effizienteren Maße sind viele einzelne Punkte erforderlich. So müssen laut EU die Renovierungsmaßnahmen länderübergreifend beschleunigt werden, um durch technische Innovation und Neuerungen im Bereich Gebäude und Verkehr eine wesentlich effizientere Energienutzung gewährleisten zu können. Zudem sollen energierelevante Kriterien und Maßnahmen bei allen öffentlich vergebenen Aufträgen für Dienstleistungen, Produkte und Bauleistungen angewandt werden, was eine besonders gut organisierte Verwaltung und eine im hohen Maße integrierte Kompetenz der einzelnen Entscheidungsträger in öffentlichen Einrichtungen und Ämtern erfordert. So sind energiesparende Maßnahmen meistens teuer, die sich dadurch erst im Laufe der Zeit finanziell lohnen.

Ein Beispiel: Die Wärmepumpe ist ein energiesparendes Gerät, das aber in der Anschaffung hohe Kosten bedeutet. Trotzdem sind vergleichsweise veraltete Heizungen auf Öl- oder Gas-Basis Auslaufmodelle, die eine höhere Umweltbelastung und geringere Energieeffizienz aufweisen und in Baudienstleistungen nicht mehr lange Zeit zu finden sein werden, wenn es nach den eifrigen Zielen der Europäischen Union geht.

Finanzierung ist ein wichtiges Thema

Weiter sollen sogenannte EU-Finanzierungsprogramme erstellt werden, die vor allem fundierte Energiesparprojekte umfassen.So wird es in Zukunft innerhalb Europas eine große Rolle spielen, die Nachhaltigkeit des Verkehrs zu verbessern. Dabei sind sowohl infrastrukturelle Bereiche wie der Straßenbau gemeint, als auch die Art und Weise, wie wir uns zukünftig auf kurzen, mittleren und langen Strecken fortbewegen – wie etwa auf Basis der Elektromobilität. Außerdem soll, wie bereits am Beispiel der veralteten Öl-Heizungen gezeigt, die Abhängigkeit von Öl verringert werden, die neben umweltrelevanten Themen auch politisch problematisch ist und keine Dauerlösung für die Zukunft darstellen kann.

Bild: panthermedia.net experimental