Checkliste: Gesundheit am Arbeitsplatz

Gesundes Arbeiten

Der Anteil der Büroarbeit an der Gesamtheit vorhandener Jobs ist zumindest in den Industrienationen sehr groß. Eine überwiegend sitzende Tätigkeit sollte möglichst so ausgeübt werden, dass keine Gelenke und Sehnen zu arg strapaziert werden. Selbstverständlich bringt es ein Bürojob mit sich, dass der Großteil der Arbeit an Schreibmaschine oder Computer sitzend zugebracht wird.

Jedoch gibt es mittlerweile recht gute Büromöbel und Arbeitsmittel, um den bei Bürokräften häufig auftretenden Erkrankungen vorzubeugen. Der Raum, in dem gearbeitet wird, spielt hinsichtlich Beleuchtung, Temperatur und Luftfeuchtigkeit eine wichtige Rolle.  Ebenso wichtig sind Büromöbel, die ergonomische Aspekte möglichst umfassend berücksichtigen. Darüber hinaus sollten alle technischen Geräte den geltenden Sicherheitsstandards und neuesten ergonomischen Erkenntnissen entsprechen. Auf diese Weise ist eine den Körper schonende Tätigkeit im Büro praktikabel.

So werden ergonomische Aspekte berücksichtigt

Optimale Arbeitsbedingungen und -utensilien sorgen für ebensolche Resultate. Nur derjenige, der in einer möglichst angenehmen Körperhaltung seine Arbeit verrichten kann, vermag sich auch hinreichend auf die Aufgabenstellung zu konzentrieren. Achtet Ihr Arbeitgeber bereits auf ein ergonomisches Arbeitsumfeld, oder ist vieles verbesserungswürdig? Eine entsprechende Checkliste kann recht hilfreich sein, um den Arbeitsplatz benutzerfreundlich und gesund zu gestalten. Im Internet finden sich die passenden Anbieter für wirklich gute Büroeinrichtungen.

Otto-Office.com achtet auf Ergonomie am Arbeitsplatz: Mit Otto Office haben Sie einen hervorragenden Lieferanten im Bereich Büromöbeln und –bedarf verfügbar. Sollten Sie die direkte Onlinebestellung bevorzugen, ist diese nach vorheriger Anmeldung unproblematisch möglich. Wer sich indes mehr Zeit lassen möchte bei der Auswahl ergonomischer Möbel und Arbeitszubehör, kann sich auch erst einmal einen Katalog zuschicken lassen.

Ergebnis der Checkliste

Nach Anfertigung einer Checkliste, die sich beispielsweise auch im Netz herunterladen lässt, geht es an das Vergleichen: Welcher Bürostuhl und welcher Schreibtisch sind vorhanden? Die mindesten Vorschriften für Stuhl- und Schreibtischabmessungen sind durch die DIN-Verordnungen 4550 und 4551 vorgegeben. Zusätzlich sollte es möglich sein, die Unterarme im rechten Winkel abstützen zu können.

Generell sollten Rückenlehne und Sitzhöhe gute Verstellmöglichkeiten bieten. Damit ein Bürostuhl auch wirklich sicher steht, muss er wenigstens über vier Rollen verfügen. Ein Schreibtisch, an dem täglich stundenlang gearbeitet wird, sollte ebenfalls höhenverstellbar – und eventuell im Neigungswinkel verstellbar – sein. Wird ein Computer während der Arbeit häufig benutzt, gilt es eine ergonomische Tastatur und einen ergonomischen Bildschirm anzuschaffen.

Bild: panthermedia.net Heiko Kalweit