Alles für die Hausapotheke von Heimwerkern

Jeder der sich selber schon einmal als Heimwerker versucht hat, der weiß wie es ist sich mit dem Hammer auf den Daumen zu schlagen. Aber nicht nur solche (kleinen) Unfälle können passieren. Mit einer Stichsäge zu arbeiten, kann schon etwas gefährlicher werden. Deshalb ist es wichtig eine gut bestückte Hausapotheke auch in der hauseigenen Werkstatt zu haben. Damit Wunden recht schnell sauber und steril verbunden werden können. Es sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Verbandsmaterialien steril und sauber sind und gehalten werden. Denn ansonsten kann es schnell passieren, dass sich die verbundene Wunde entzündet und dies kann schwere Folgen nach sich ziehen. 

Was gehört in eine Heimwerkerhausapotheke?

Es gehören gut klebende Pflaster und sterile Mullkompressen auf jeden Fall dort hinein. Ebenso wäre es sinnvoll Brandsalbe, Wundsalbe und vielleicht Coolpacks zum einmalgebrauch hineinzupacken. Diese Coolpacks verhindern, bei einer Quetschung beispielsweise, das schnelle anschwellen. Ebenfalls sinnvoll ist ein Desinfektionsspray in dieser Hausapotheke zu haben, mit dem Wunden desinfiziert werden können. Die Wunddesinfektion brennt zwar ein wenig, bringt aber sehr viel. Dieses desinfizieren verhindert Entzündungen der Wunde.

Auch ein Wundspray ist sehr hilfreich in einer solchen kleinen Apotheke. Alle Sachen für die Hausapotheke bekommt man bei der Mycare Versandapotheke zu günstigeren Preisen, als in der Ortsapotheke. Es sollte ebenso gut darauf geachtet werden, dass die Verbandsmaterialien nicht abgelaufen sind, wie bei den Verbandskasten im Pkw. Denn auch in der Hausapotheke können die Verbandsmaterialen ablaufen und unbrauchbar werden.

Handwerkerapotheke am besten in der Werkstatt

Die Handwerkerapotheke gehört am besten dahin, wo der Handwerker werkelt. Denn es hat keinen großen Sinn, die Apotheke in das Bad zu hängen, oder zu stellen, wenn dann der Verletzte erst durch das ganze Haus laufen muss. Die Handwerkerapotheke also am besten dorthin, wo sich der Handwerker auch aufhält beim handwerkeln. Das soll nicht heißen, dass im Bad keine Hausapotheke hängen sollte, dort ist die normale Hausapotheke am besten aufgehoben. Da in einer normalen Hausapotheke noch andere Dinge, wie Verbandssachen beinhaltet, wie beispielsweise Kopfschmerztablette oder etwas gegen Halsschmerzen, sollte diese Hausapotheke im Bad untergebracht sein. Am besten an einem Platz, an den kleine Kinder nicht so schnell hingelangen können.

Bild: panthermedia.net Dagmar Spona